Schreib Deinen Song!

Schreibst du eigene Songs und willst sie einem größeren Publikum präsentieren? Du wolltest schon immer mal einen Song in einem renommierten Tonstudio aufnehmen? Mach mit und schick uns einen YouTube Link mit DEINEM Song. Zu gewinnen gibts eine professionelle Studioaufnahme in den Studios von Naidoo-Herberger Produktion in Mannheim.

Hier gehts zur Contest-Seite.

Christmas Showcase 2018

Hier spielt die Weihnachtsmusik! In der SchallWerkStadt! Edles Ambiente genießen, Kontakte knüpfen und sich von jungen Musiktalenten mitreißen lassen: 15 SchallWerkStadt Studierende aus Deutschland. Sie glitzern und grooven mit eigenen Songs (Pop/Rock) und neu arrangierten Weihnachtsliedern. Mit Ihrem Konzertbesuch unterstützen Sie die zukünftige Arbeit der SWS.

Hier gehts zum Ticketshop

Im Chaos anbeten

Lobpreis im Alltag. Wie kann das aussehen? Folgenden Artikel schreibt Silas Roth, Musikproduktionsstudent an der SchallWerkStadt 2016/17:

Gerade aufgestanden nach einer kurzen Nacht. Der vergangene Traum hallt noch nach. Schnell verdrängen die Verpflichtungen des anbrechenden Tages alles andere. Das Toastbrot ist leer, der Kaffee schmeckt auch nicht wie er sollte. Der Briefträger hat meine Zeitung wohl schon wieder vergessen. Elf neue Nachrichten und fünf neue Mails. Das geplante Projekt soll ein anderes Ziel verfolgen. Die Bibel neben dem Frühstückstisch hätte ich fast vergessen, aber jetzt ist es auch zu spät, der Bus kommt in fünf Minuten.

Kommt dir das bekannt vor? So oder so ähnlich sieht zumindest mein Morgen manchmal aus. Von außen betrachtet: meckern auf höchstem Niveau. Von David lesen wir in den Psalmen über die Bedrängnis, die er erlebt. Nur ist die Gefahr hier real.

Jeden Abend kommen meine Verfolger wieder,
Knurren wie bissige Hunde
Und streifen umher in der Stadt.

Psalm 59, 15

Meine Reaktion: Scheuklappenmodus! Angst verdrängen und den Blick geradeaus. Nicht gerade die beste Art mit Konflikten umzugehen, aber vieles in uns geschieht automatisch. David hört an diesem Punkt nicht auf zu schreiben. Er resigniert nicht, sondern richtet seine Augen auf Gott, auf das, was tief in seinem Herzen verankert ist.

Ich will aber deine Stärke besingen,
Und am Morgen will ich jubeln über deine Gnade.
Denn du wurdest für mich zur sicheren Burg,
Zur Zuflucht am Tag meiner Not.

Psalm 59, 17

Alles um einen herum scheint ausweglos. Doch der Lobpreis verstummt nicht, sondern gerade dann ist es Zeit IHN zu loben und sich seine Versprechen in Erinnerung zu rufen. Wie wertvoll wäre es, wenn wir unser Verhalten dahin trainieren würden, unsere „Augen auf zu den Bergen zu richten“ und nicht zu resignieren. Das erinnert mich an Paulus und Silas, als diese in Philippi das Evangelium verkündeten und kurzer Hand ins Gefängnis geworfen wurden. Sie fingen an Gott zu loben und die Gefängnistüren sprangen auf. 

Die Kraft Gottes entlädt sich hier im Lob seiner Kinder. Die beiden hatten begriffen, wie sie mit schwierigen Situationen umzugehen hatten. Sie vertrauten auf Gott. Und dieser ließ sie nicht im Stich. ER ließ die Gefängniswände erschüttern. Ich weiß nicht, wieso die beiden Apostel anfingen Gott in dieser Situation zu preisen, aber ich denke, dass sie durch ihre Erlebnisse selbst in dieser Situation nicht anders konnten als Gott zu loben. Ob sie ahnten, was sie mit ihrem Lobpreis auslösen würden?

Was denken wir löst unser Lobpreis aus? Was erwarten wir von einer Gemeinde, die sich Sonntags trifft um Lieder zu singen? Diese Frage stellte mir letztens eine Freundin in der Gemeinde. Und hierzu passt doch die Story Josuas vor Jericho…

Er bekommt einen Auftrag und ihm ist klar, dass er diesen ausführen muss. Aber mal ehrlich: still und heimlich um die Stadt marschieren und die Trompeten blasen, das kann doch nichts werden! Die machen sich doch nur zum Affen, könnte man denken. Aber hierin zeigen sie Gehorsam und werden nicht enttäuscht! Wobei es bei der ganzen Sache einzig und allein darum ging, was Gott tut. Dieses Volk kämpfte nicht mit menschlichen Waffen!

Also ist Anbetung eine Waffe, die an uns selber wirkt und zugleich eine Waffe, die auch in der Welt um uns herum wirkt. So wird aus meinem morgendlichen Chaos und durch die Entscheidung, Gott die Ehre zu geben und ihn über meine Probleme zu erheben zwar kein anderer Morgen, doch es verändert sich alles in mir! Nichts hat mehr Relevanz als Gott zu loben. Nichts haben wir heutzutage nötiger, als uns zu beugen, auf die Knie zu gehen, unser Denken verstummen zu lassen und zu bekennen: Gott, du hast immer noch alles in deiner Hand. Ich gebe dir die Kontrolle zurück, die ich meinte zu haben. Dir gebührt die Ehre von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Aktuelle Tages- und Abendseminare

Ab jetzt ist es auch für Berufstätige, Studenten und Schüler möglich, an Seminaren und Workshops aus unseren Schwerpunkten Populäre Musik, Musikproduktion, Musikbusiness, Songwriting und Lobpreisleitung teilzunehmen. Die Workshops richten sich gleichermaßen an Hobby- und Profimusiker.

Am besten gleich mal die aktuellen Kursangebote durchlesen und anmelden.

Wenn Musik erklingt und der Himmel nicht zu hören ist, dann ist der entscheidende Punkt verloren gegangen.

Jedes Jahr bildet der Blockkurs „Lobpreistheologie“ den Startpunkt der SWS Ausbildung. Wir baten einige Studenten festzuhalten, was ihnen dabei persönlich wichtig geworden ist. Folgenden Artikel schreibt Rebecca, Songwriting Studentin an der SchallWerkStadt 2018/19:

„Lobpreis ist mehr als nur Musik – eigentlich umfasst es unser ganzes Leben!“ So oft habe ich diese Zeile schon gehört und tatsächlich auch gedacht, verstanden zu haben. Doch je mehr Tage vergingen und wir uns mit dem Kursmaterial von Dr. John Johnson über Lobpreistheologie beschäftigten, desto mehr wurde meine Aufmerksamkeit weg von jeglicher musikalischer Lobpreistheorie hin zu einem Leben für Gott gelenkt.

Lobpreis ist elementar! Anbetung legt den Grundstein für mein und dein Leben. Anbetung heißt zunächst nicht, einer Akkordfolge zu folgen, sondern ganz simpel Jesus zu folgen. Anbetend kann nur einer sein, dem einmal die Füße gewaschen wurden, und der erkennt, dass er in Abhängigkeit steht zu unserem Schöpfer. Es kann nur der etwas Neues schaffen, der empfängt, und genau diese Offenbarung ist gottgegeben. Wer also versucht, aus eigener Kraft zu erschaffen, der konzentriert sich zu stark auf den Ton und zu wenig auf den, der ihm zu diesem Ton verholfen hat. Das heißt nicht, dass wir uns diesem Ton und der Übung am Instrument nicht auch widmen dürfen! Professionalität, oder besser noch Exzellenz, hat ganz klar seinen Platz in der Anbetung – aber auch hier kann man nur sein Bestes geben, wenn man verstanden hat, für wen man im Leben unterwegs ist!

Musik, so wie auch andere künstlerische Ausdrucksformen, dienen der Verherrlichung Gottes. Aber die Verherrlichung Gottes hat ihren Ursprung nicht in der Musik, sondern in meinem Herzen. Da stellte sich mir die Frage: Wie klingt meine Stimme außerhalb der Chorprobe? Wofür setze ich meine Hände ein außerhalb der Bandprobe? Wer seinem Nächsten kein Mittagessen kochen kann, der sollte vielleicht seine Gitarre für eine Zeit lang in die Ecke stellen! Denn wenn Musik erklingt und der Himmel nicht zu hören ist, dann ist der entscheidende Punkt verloren gegangen. Nur wenn wir auf der Erde eintreten in den Gesang der Engel und Gottes Gegenwart einladen, kann Musik heilig werden. Und was daraus dann resultiert, das nenne ich Lobpreis!

Presseecho Songs & Stories

Zum Startschuss unseres Programms für lebensverändernde Musikausbildung feierten wir am 21. September ein „Songs & Stories“ Konzert mit Luisa Müller und Jonathan Baily.

Wir freuen uns über die positive Resonanz des Abends in den lokalen Medien:

„Von Holzen aus in die Welt…“
Hier lesen:Ein Bericht aus der Oberbadischen Zeitung

„Ein fulminanter Neustart. Die Holzener SchallWerkStadt ist zurück – und feierte dies mit einem bewegenden Konzert.“
Hier lesen: Ein Bericht aus der Badischen Zeitung

150 neue Freunde für die SWS

Die SchallWerkStadt steht für lebensverändernde Musikausbildung: Junge Künstler, Musikproduzenten und Manager wachsen in den drei Bereichen Musik, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität.

Jetzt zählt’s: Die SWS muss weitergehen, damit weiterhin mutige und visionäre Persönlichkeiten die deutschsprachige Kultur- und Gemeindelandschaft prägen.

Konkret heißt das, dass wir bis September 150 neue Freunde gewinnen möchten, die sich hinter diese wertvolle Arbeit stellen und einen Dauerauftrag von mindestens 10 Euro pro Monat einrichten.

> Hier weiterlesen und Teil des SWS Freundeskreises werden…

SWS Intensiv

Raus aus dem Alltag, rein in die Künstlercommunity! Ein Wochenende in der SchallWerkStadt vom 12.-14. Oktober. Gönne dir ein ganzes Wochenende im Künstlerdorf Holzen, bring deine Musikalität aufs nächste Level, lerne Gleichgesinnte kennen, nehme geistliche Inputs für deinen Alltag mit.

Wenn du ein/e ambitionierte/r Musiker/In, Lobpreiser/in, Songwriter/In bist, richtig weiterkommen willst und dafür einen persönlichen Kickstarter brauchst, ist dieses Angebot genau für dich. (Auch ganze Bands können sich anmelden)

SchallWerkStadt und Wertestarter: ein starkes Team

Im September starten wir neu durch mit lebensverändernder Musikausbildung. Die SchallWerkStadt öffnet wieder ihre Türen mit den drei Ausbildungsprogrammen Modern Music, Music Production und Music Business. Wir freuen uns, dass der Relaunch aus Mitteln der Stiftung für Christliche Wertebildung (Wertestarter) gefördert wird. Damit haben wir einen kompetenten Partner an unserer Seite: „für mehr Engagement für unsere jungen Menschen, für mehr Leidenschaft für Mitarbeitende, die sich ehrenamtlich für andere einsetzen.“ Gemeinsam bringen wir Bildungsarbeit und christliche Werte nach vorn.

Jetzt bewerben für den Einstieg ins WS 2018/19

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass wir das Bewerbungsportal fürs Studienjahr 2018/19 offiziell geöffnet haben. Bis zum 30. Juni könnt ihr euch hier für den Einstieg ins Wintersemester bewerben: https://schallwerkstadt.de/#bewerben
Zur Auswahl stehen unsere drei Programme Modern Music (mit den Schwerpunkten Instrument/Gesang Performance, Songwriting und Lobpreisleitung), sowie Music Production und Music Business. Am besten gleich weitersagen… wir freuen uns auf ein neues Jahr mit lebensverändernder Gemeinschaft, hochkarätigen Dozenten und einem praxisrelevanten Programm, das eure Fähigkeiten auf ein neues Level bringt.